SILENT UNIVERSITY RUHR

Information in Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmancî, Somali, Tigrinja, Türkisch

 

Welches Wissen lassen wir zu, wo sind die Grenzen des freien Austauschs? Die Silent University, initiiert vom kurdischen Künstler Ahmet Öğüt, ist eine autonome Plattform zum Wissensaustausch für Akademiker, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aufgrund ihres Aufenthaltsstatus oder wegen Nicht-Anerkennung von Abschlüssen nicht als Lehrende weitergeben können. Zum Schweigen gebrachtes Wissen wird wieder hörbar. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmenden Kursinhalte, die ihren beruflichen Qualifikationen und ihren Reflexionen als Geflüchtete oder Asylsuchende entsprechen und die sie aus der Rolle der stimmlos Wartenden herausholen.

Gegründet vom Impulse Theater Festival, dem Ringlokschuppen Ruhr und Urbane Künste Ruhr hat die Silent University Ruhr ihren Raum gut sichtbar in der Mülheimer Innenstadt bezogen und erfindet sich als alternative Ruhr- Universität für alle, die keinen oder nur minimalen Zugang zu Wissenstransfer und Bildung haben. In den letzten Monaten wurden dafür zahlreiche Verbindungen mit Initiativen und Vereinen im Ruhrgebiet, aber auch mit den zuständigen Stellen der Stadt Mülheim geknüpft. Die Silent University Ruhr ist ein langfristiges Projekt mit seinem eigenen Rhythmus – öffentlich, wo möglich, als Schutzraum, wo nötig. Interne Veranstaltungen wechseln sich ab mit öffentlichen Kursen. Oft werden Vorlesungen und Seminare in der Muttersprache der Lehrenden gehalten – und damit die herrschenden Regeln von Ausschluss und Inklusion umgedreht. Vorträge werden zudem übersetzt und auf der gemeinsamen Webseite mit den anderen Silent Universities in London, Stockholm und Hamburg zugänglich gemacht. English Version

Vorlesungsverzeichnis  Fotogalerie

Open Days

Die Silent University Ruhr öffnet regelmäßig ihre Türen für öffentliche Vorträge und andere Gelegenheiten zum Kennenlernen von Menschen und Programm.
Silent University Ruhr regularly opens its doors for public lectures and other possibilities for getting to know people and program.

Nächste Termine / Next:

Identity Construction of the immigrant woman in the German Diaspora
Bridget Fonkeu / Silent University Ruhr
Vortrag und Diskussion
Fr. 23. September 2016 | 17.30 Uhr | in der dezentrale | in deutscher Sprache

عندما تبكي فرح  | When Farah cries | Wenn Farah weint
Mudar Al Haggi / Theater Arbeit Duisburg
Theater in Arabisch/Englisch/Deutsch
Di. 04. Oktober 2016 | 19.00 Uhr | in der dezentrale

Weitere Termine in Kürze

Vorlesungsverzeichnis

Silent University unterwegs

Kirsten Ben Haddou, Koordinatorin der Silent University Ruhr, ist bei verschiedenen Veranstaltungen zu Gast, um Interessierten das Konzept vorzustellen.

Was ist die Silent University Ruhr?

Die Silent University Ruhr ist ein Bildungs- und Kunstkonzept, in dem Geflüchtete und Asylsuchende mit akademischer Bildung und Berufserfahrung ihr Wissen weitergeben. Bereits länger hier lebende MigrantInnen unterstützen und begleiten dabei als consultants (BeraterInnen) aktiv alle Prozesse des Lehrens und Lernens. Nach einer von den Beteiligten selbst entwickelten Struktur entstehen über die nächsten Jahre hinweg Vorlesungen und Seminare zu verschiedensten Wissensgebieten. Die DozentInnen entwickeln je nach akademischem Hintergrund sowie aktuellen Interessen Seminarangebote. Ergänzend werden internationale Gäste zu öffentlichen Vorträgen und Gesprächen eingeladen. Vorträge erfolgen in der Mutter- oder von den Dozenten bevorzugten Sprache und werden honoriert. Die Silent University wurde vom kurdischen Künstler Ahmet Öğüt 2012 in London initiiert, weitere Geschwister-Universitäten gibt es in Stockholm und Impulse Theater Festival in Koproduktion mit dem Ringlokschuppen Ruhr und den Urbanen Künsten Ruhr ins Leben gerufen.

Was sind die Hintergründe?

Viele Geflüchtete und Asylsuchende, die in ihrer Heimat in akademischen Berufen gearbeitet haben, sind aufgrund ihres Aufenthaltsstatus und dem häufig damit einhergehenden Arbeitsverbot zur Untätigkeit verdammt. Bei anderen werden vorhandene Abschlüsse nicht anerkannt oder der Wiedereinstieg in die Arbeit als Lehrende auf andere Weise verunmöglicht. Die Silent University setzt an solchen restriktiven Gesetzgebungen und anderen Ausgrenzungen von der Teilhabe am institutionellen Bildungssystem an. Sie versucht, zum Schweigen gebrachtes Wissen wieder hörbar zu machen; den bestehenden Zugangsbeschränkungen von legaler Existenz und erforderlichen Dokumenten wird eine informelle, selbstverwaltete und selbstgestaltete Hochschule von und mit Geflüchteten und Asylsuchenden entgegengesetzt.

Was sind die Aufgaben und Ziele der Silent University?

– Eine Plattform für einen Wissenstransfer zu schaffen, die von Geflüchteten und Asylsuchenden ohne aufenthaltsrechtliche und sprachliche Barrieren genutzt und gestaltet werden kann.
– Geflüchtete und Asylsuchende dabei zu unterstützen, in der Öffentlichkeit als aktiver Teil der Gesellschaft begriffen zu werden und sie mit ihren Kompetenzen und Ressourcen sichtbar werden zu lassen.
– Die Silent University zielt auf dezentrale, partizipatorische und selbstverwaltete Strukturen von Bildung und Ausbildung, die für alle ohne Ausgrenzung Teilhabe an Bildung ermöglicht.

Wie können Sie mitmachen?

Interessierte können sich als Studierende auf thesilentuniversity.org einschreiben oder sich direkt an uns wenden. Wenn Sie sich als DozentIn oder BeraterIn an der Silent University Ruhr beteiligen wollen, schreiben Sie bitte an die Koordinatorin Kirsten Ben Haddou: benhaddou@silentuniversity.ruhr

Wie können Sie die Silent University unterstützen?

Informieren Sie mittels Ihrer Kontakte und Netzwerke über die Aktivitäten der Silent University, damit potentielle Mitwirkende (Lehrende, Berater und Studierende) davon erfahren. Außerdem sind Spenden für den Ausbau der Bibliothek willkommen.

Informationen & Kontakt

Silent University Ruhr
In der dezentrale (Leineweberstraße 15-17)

Kirsten Ben Haddou
Koordinatorin
benhaddou@silentuniversity.ruhr
Tel.: 0208 - 993 16 73
www.thesilentuniversity.org
www.silentuniversity.ruhr

Die Silent University Ruhr ist eine Koproduktion des Ringlokschuppen Ruhr mit Urbane Künste Ruhr und dem Theater Festival Impulse, gefördert durch die Kunststiftung NRW und die Stadt Mülheim an der Ruhr. Urbane Künste Ruhr ist ein Teil der Kultur Ruhr GmbH in Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und des Regionalverbandes Ruhr.